per:winker:drums

Touren & Warten

Wenn wir unterwegs sind, ist das, was wir am meisten tun: WARTEN. Das bedeutet, dass wir uns in Geduld fassen müssen, um nicht allen auf die Nerven zu gehen. Am besten gelingt das, indem wir unsere Aufmerksamkeit nach innen richten und entweder meditieren oder mental üben.
Es ist auch nicht von Schaden, das Programm, das vor einem liegt, noch einmal in Gedanken durchzugehen. Das schließt ein: Tempo, Phrasing, Orchestrierung innerhalb des Sets und evtl. auch Song- Abläufe, die noch nicht hundertprozentig sitzen. Davon abgesehen ist Auswendigspielen IMMER besser als auf Zettel oder Tablets zu glotzen - die ziehen leider einen Teil der Energie ab, die meistens fehlt, um eine wahrhaft inspirierte Performance abzuliefern. Du siehst, dass es also immer etwas Sinnvolles zu tun gibt und Du Dich niemals langweilen musst, wenn Du das nicht willst.
December 2020
May 2020
March 2020
February 2020
January 2020